VGB PowerTech 03/2017 – Vergleich von Kationenaustauscherharz und Elektrodeionisierung mit dem Verfahren AMI CACE in der Anwendung in Kraftwerken

Im Bereich der online-Analytik im Kraftwerksbereich gibt es immer wieder Neuerungen. Ein Anbieter von Analysatoren hat sich des Themas „Säureleitfähigkeit“ angenommen. In dem Artikel in der neuen VGB PowerTech beschreibt Manuel Sigrist von Fa. Swan ein neues Produkt, das den Austausch von Kationentauscherharzen künftig obsolet macht:

Die Leitfähigkeitsmessung nach einem Kationenaustauscher in Kraftwerken mit Dampfturbinen wurde in den 1950er Jahren von Larson und Lane eingeführt. Aufgrund der Einfachheit des Messprinzips, der Empfindlichkeit gegenüber ionischen Verunreinigungen und ihrer hohen Zuverlässigkeit ist die Leitfähigkeitsmessung nach starksaurem Kationenaustauscher (CACE) der wohl häufigste online gemessene Parameter der Chemie in Wasser-Dampfkreisläufen. SWAN hat die Anwendbarkeit der Elektrodeionisierung (EDI) als Ersatz für das herkömmliche Kationenaustauscherharz untersucht und auf dieser Basis ein neues Leitfähigkeitsinstrument entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.